Puky LR 1L Br Laufrad Kiwi

-

inkl. MwSt., kostenloser Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 2 - 5 Werktage

Das Puky Lauflernrad LR 1L BR macht nicht nur jede Menge Spaß, sondern fördert auch Koordination und Gleichgewichtssinn. Noch vor dem Dreirad und dem Roller steht bei Kindern aber schon längst das Laufrad




 

Produktinformationen



Puky Laufrad LR 1L BR Highlights

  • Spezieller Laufradsattel
  • Luftbereifte Räder 50-203
  • Kindgerechtes Bremssystem
  • Sicherheitslenkergriffe
  • Stoßfeste Pulverlackierung
  • Räder und Lenkung sind kugelgelagert
  • Sattel und Lenker höhenverstellbar
  • Rahmen mit tiefem Einstieg und Trittbrett
  • Lenkerpolster
  • Seitenständer
  • Gewicht: ca. 5,2 kg
  • Hinweis: Die Auslieferung erfolgt ohne Ventilkappen da diese gemäß der Spielzeugnorm EN71-1 verschluckbare Kleinteile sind
  • Geeignet für Kindern mit einer Körpergröße von 90 bis 115 cm und einer Schritthöhe von 34 bis 47 cm ab 2,5 Jahren




 Maße

Created with Sketch.

Produktdetails

Created with Sketch.

Das Laufrad oder auch Lauflernrad kann bei Kindern auch früher zum Einsatz kommen als der Roller. Auch die Bewegungsabläufe und das Gleichgewichtstraining auf dem Laufrad sind dem Fahrradfahren sehr viel ähnlicher. Der Antrieb durch die Beine und sitzende Position beim Laufrad kommen dem Fahrradfahren fast gleich. 

Gutes Stehvermögen und sicheres Laufen des Kindes sowie eine aussreichende Körpergröße sind die wichtigsten Voraussetzungen für das Laufradfahren bei Kindern. Das Alter des Kindes ist daher nur eine grobe Orientierung. Der tatsächliche Entwicklungsstand des Kindes, körperlich wie motorisch ist hierbei wesentlich entscheidender. So bedeutet es nicht, dass bereits einjährige Kinder, die körperlich die nötige Schrittlänge erreicht haben, auch Laufrad fahren können oder sollen. Laufräder sollten den Kindern frühestens mit 18-24 Monaten angeboten werden. Bis zu diesem Alter gibt es mit dem Rutscher eine sinnvolle Alternative. 

Sitzt Ihr Kind zum ersten Mal auf dem Laufrad wird es vermutlich zuerst damit beginnen, das Laufrad zu schieben. Damit tun Kinder genau das richtige. Sie erkunden alle neuen Dinge spielerisch und mit dem entsprechendem Sicherheitsbedürfnis. Ihr Kind braucht Zeit und sich auf etwas Neues einzulassen. Übung macht den Meister! Die größte Schwierigkeit für das Kind, ist das Halten des Gleichgewichts. Zu Anfang wird es die Füße viel am Boden haben. Das verschafft dem Kind das Gefühl von Sicherheit. Erst nach und nach werden die Füße und Beine als antreibende Kraft und zum Bremsen ausprobiert. 




Besonderheiten

Created with Sketch.

Nur Nationaler Versand.